Gute Vorsätze, die jeder einhalten kann

Lesedauer 3 Minuten

Jedes Jahr überlegen sich Menschen zu Neujahr gute Vorsätze. Dinge, die sie gerne besser machen würden. Ich habe noch ein paar bessere Vorsätze parat.

Klassiker für gute Vorsätze zu Neujahr

Die meisten Menschen wünschen sich mehr Zeit mit ihren Freunden und ihrer Familie und auch mehr Zeit für Sport, Hobbys und sich selbst. Weniger Stress, mehr Schlaf und eine bessere Ernährung sind auch Klassiker. Bei Schülern ist auch das rechtzeitige Lernen oder regelmäßigere Arbeit für die Schule ganz weit oben.

Nicht nur gute Vorsätze fassen, sondern auch überlegen, wie du sie einhalten kannst

Wenn du gute Vorsätze beschließt, dann überlege dir auch, wie du sie einhalten möchtest. Es bringt dir ja nichts, wenn du sie am Ende nicht einhältst, weil es zu kompliziert oder zeitraubend ist.

Überlege dir statt „Bessere Noten“, dass du frühzeitig mit dem Lernen beginnen möchtest, täglich den Stoff wiederholst oder die einen Lernplan erstellst, den du einhältst-

Wenn du dich regelmäßig kontrollierst und merkst, dass es nicht klappt, dann versuche, deine Ziele abzuändern. Dann erreichst du mehr als wenn du deine Ziele einfach in die Tonne wirfst.

Bessere Ziele für das Jahr 2021

Versuche 2021 ein bisschen bewusster zu leben. Das ist nicht schwer, aber es bringt viel. Du kannst etwas für dich, für die Umwelt und für andere Menschen tun, indem du die folgenden Vorsätze beherzigst.

Trinke Leitungswasser

gute vorsätze person pouring champagne on champagne flutes
Gute Vorsätze gehören für viele Menschen zum Neuen Jahre
Photo by cottonbro on Pexels.com

Leitungswasser ist gut für den Körper. Es kostet wenig und es muss nicht erst geschleppt werden. Außerdem hat es weniger Zucker und andere schädliche Stoffe als Cola, Limo und Enery Drinks.

Iss weniger Fleisch und mehr Gemüse

Fleisch schmeckt und ist auch in Maßen gesund und wichtig für eine ausgewogene Ernährung. Allerdings sind durch Massentierhaltung und Überproduktion viele Probleme entstanden. Du musst nicht auf Fleisch verzichten, aber Gemüse ist auch gesund und wichtig für deinen Körper. Außerdem schmeckt es bei der richtigen Zubereitung auch richtig lecker!

Verwende weniger Plastik

Verpackungen überall und teilweise findest du in den Verpackungen noch mehr Verpackungen. Und was passiert nach dem Einkauf damit? Alles wird weggeworfen und liegt in der Umwelt rum oder muss recycled werden. Es gibt viele Möglichkeiten, Plastik und Verpackungen zu sparen. Alleine schon, einen Beutel oder eine Kiste zum Einkaufen mitzunehmen.

Kaufe Bio und faire Produkte

Bio-Produkte und FairTrade kosten etwas mehr. Dafür hast du aber der Umwelt und den Menschen, die das Essen produziert haben, etwas Gutes getan.

Wir leben ohnehin in einer Konsumgesellschaft und manchmal wäre es besser, etwas Teureres zu kaufen und weniger davon zu konsumieren als immer nur billige Waren zu kaufen, die im Zweifel sogar weniger gut schmecken.

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

Wirf weniger weg

Mit dem Konsum kommen auch Lebensmittel und andere Dinge, die wir irgendwann nicht mehr benötigen. Vor allem bei Obst und Gemüse sind wir schnell kleinlich, obwohl man aus einer Banane mit braunen Stellen zum Beispiel noch einen Milchshake oder Pancakes machen kann. Und im Zweifel schneidest du etwas weg, bevor du das ganze Lebensmittel entsorgst.

Bei Kleidung ist es ähnlich. Wenn dir Kleidung nicht mehr gefällt, gib sie weiter oder sie schnell kaputt geht, verzichte auf den Kauf von solchen Waren. Oft werden hierfür ja auch Menschen ausgebeutet, die billig produzieren sollen. Natürlich passiert das nicht nur bei Billigprodukten, sondern auch bei Markenherstellern. Diese lassen sich aber möglicherweise eher dazu bewegen, ihre Herstellungsbedingungen zu verbessern.

Kaufe saisonal

Es muss nicht im Winter die Südfrucht aus Thailand oder Australien sein. Manchmal sind Kohl und Kartoffeln auch ganz fein. Die lokalen Bauern freut es und die CO2-Bilanz auch, da euer Essen nicht um die halbe Welt transportiert werden musste.

Strom abschalten, Auto stehenlassen

Versuche Wege zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück zu legen. Oder schalte ein Gerät oder ein Licht ab, das du nicht benötigst. So sparst du Strom, was nicht nur gut für den Geldbeutel ist, sondern auch für die CO2-Bilanz.

Lies im nächsten Lernsnack weiter über den Jahresrückblick 2020.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: