Wann bewerben für Ausbildung, weiterführende Schule und Studium?

Wann bewerben für Ausbildung, weiterführende Schule und Studium?

Lesedauer 3 Minuten

Wann musst du dich für eine Ausbildung, die weiterführende Schule, das Studium, die Bundeswehr, Bundespolizei oder Polizei bewerben? Welche Unterlagen benötigst du für eine Bewerbung?

Warum sollte ich mich früh bewerben?

Je früher du dich bewirbst, umso schneller kann ein Betrieb, eine Schule oder eine Hochschule deine Bewerbung bearbeiten und dir eine Zusage oder Absage schicken. Die Einrichtungen und du habt also Planungssicherheit.

Außerdem ist bei manchen Stellen für Bewerbungen die Regel „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst„.

Selbst, wenn du noch nicht deinen Abschluss hast, kannst du dich schon früh bewerben, um einen Fuß in der Tür zu haben.

Oft ist außerdem die Bewerbungsfrist für das kommende Ausbildungs- oder Schuljahr beziehungsweise Semester viel früher als du denkst.

brown and black bird perching worms on grass
Der frühe Vogel fängt den Wurm. Die frühe Bewerbung kriegt die Ausbildung oder den Schulplatz.

Wann bewerbe ich mich für eine Ausbildung?

Für eine Ausbildung solltest du dich am besten zu Beginn deines Abschlussjahres bei den Betrieben oder Berufsfachschulen informieren und bewerben. Eine Ausbildung beginnt meistens im August oder September. Am besten bewirbst du dich ein Jahr vor Ausbildungsbeginn. Bei gefragten Ausbildungen sind sogar anderthalb Jahre besser!

Im Prinzip kannst du dich bereits im Anschluss informieren, ob ein Betrieb im kommenden Jahr ausbildet. Wenn es eine Ausbildungsstelle gibt, dann kannst du dich auch direkt bewerben. Die Betriebe sind froh, wenn sie für das nächste Jahr planen können.

Formal gesehen reicht es, wenn du dich nach dem Abschluss bewirbst, um alles noch geregelt zu kriegen, allerdings ist die Bewerbungsphase in den meisten Branchen wie Banken, Versicherungen, Bau, Handwerk, Bildung und Erziehung, Soziales, Elektronik, Informationstechnologie, Handel, Labor, Logistik, Mechatronik, Medien, Medizin, Mode und Textilien, Öffentlicher Dienst, Pflege oder Polizei bereits zwischen August und Dezember.

Da die meisten Ausbildungen an eine schulische Ausbildung gekoppelt sind oder ganz in Schulen stattfinden, gilt der Beginn der Ausbildung meist als 01. August oder 01. September eines Jahres.

Wann bewerbe ich mich für die Gesamtschule, das Gymnasium oder Berufskolleg

Wenn du nach der Mittleren Reife (Mittlerer Schulabschluss, FOR oder Realschulabschluss) auf eine höhere Schule möchtest, kannst du dich bei einigen Schulen bereits zwischen September und November deines letzten Schuljahres bewerben. Hier haben die meisten Schulen Tag der Offenen Tür.

Spätestens im Februar mit dem Halbjahreszeugnis werden die Vorauswahlen getroffen. Diese sind natürlich immer unter Vorbehalt, weil du noch nicht den Abschluss in der Tasche hast. Wenn du den Abschluss nicht bekommst, musst du dir eine Alternative aussuchen. Aber es gibt immer die Möglichkeit, einen weiteren Anlauf (Wiederholung des Schuljahres, eine andere Ausbildung oder Abendschule) für einen besseren Abschluss zu machen.

Wann schreibe ich mich an einer Uni oder Fachhochschule ein?

Die Einschreibung an einer Uni oder FH ist meistens ab dem 15. März oder 15. September möglich. Manche Studiengänge mit Zugangsbeschränkung (Numerus Clausus) benötigen schon vorher Unterlagen von dir.

Der Studienbeginn ist dann am 01. April oder 01. Oktober eines Jahres zum Sommersemester oder Wintersemester.

Gibt es auch Ausbildungen, Schule oder Studiengänge ohne Termine?

Wenn du beispielsweise den DLR-Test für Piloten machen möchtest, kannst du das jederzeit machen. Ebenso gibt es Studiengänge an Fern-Unis und Ausbildungen im Online-Verfahren sowie Lehrgänge, die ganzjährig zu verschiedenen Zeitpunkten starten.

Hier musst du dich bei den jeweiligen Ausbildungsstätten informieren, wann du loslegen kannst. Ausbildungen in Gastronomie und Handel, Medizin, Pflege oder Polizei werden mehrmals im Jahr begonnen.

Bei der Bundespolizei kannst du dich beispielsweise ab dem 01.09. bewerben, für die Landespolizei ab dem 01.10. und 01.04. jeden Jahres.

Welches Zeugnis ist für eine Bewerbung wichtig

Solange du noch in der Schule bist wollen die nächsten Schulen und Ausbildungsstätten meistens das aktuelle Zeugnis sehen. Manche wollen darüber hinaus auch noch weitere Zeugnisse sehen. Deshalb sollte man seine Zeugnisse auch immer an einer Stelle aufheben und dafür sorgen, dass sie ordentlich aussehen. Es ist nichts peinlicher, als seinem künftigen Arbeitsgeber mit einem verknickten Zeugnis zu begegnen.

Wenn du beispielsweise den Realschulabschluss machst, wären die Zeugnisse der neunten Klasse und das erste Halbjahr der zehnten Klasse wichtig.

Wenn du deinen Abschluss wie das Fachabi, das Abitur oder eine Ausbildung hast, ist das natürlich das entscheidende Zeugnis.

Wie kann ich Wartezeiten überbrücken?

Wartezeiten kannst du mit Praktika überbrücken. Oft sind diese auch Voraussetzung für eine Ausbildung. Außerdem kannst du einen Freiwilligendienst machen. Der wird dir beispielsweise auch bei Wartesemestern positiv auf die Note angerechnet.

Außerdem vermeidest du so Lücken im Lebenslauf!


Schreib mir einen Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: