man writing on paper

Abiturzulassung, Abiturprüfung und Gesamtqualifikation – So viele Punkte brauchst du

Lesedauer 4 Minuten

Für Abiturienten ist immer spannend, wie viele Punkte, Leistungskurse und Grundkurse sie für die Abiturzulassung und die Gesamtqualifikation benötigen und ob besondere Lernleistungen angerechnet werden.

Pflichtbelegungen für die Zulassung zur Abiturprüfung

In § 28 APO-GOSt wird geregelt, welche Pflichtbelegungen du für die Zulassung zur Abiturprüfung benötigst (Block 1). Die Angaben beziehen sich auf deine Leistungen in der Qualifikationsphase, aber das ist auch logisch.

  • Du hast acht Leistungskurse belegt.
  • Du kannst 30 bis 32 anrechenbare Grundkurse nachweisen (einige davon Pflichtkurse und Vertiefungsfächer, die nicht in die Wertung für die Abiturzulassung fallen).
  • Du hast jeweils vier Kurse in den Abiturfächern belegt.
  • Du hast keine Pflichtkurse mit null Punkten.
  • Du kannst eine zweite fortgeführte Fremdsprache nachweisen oder hast in der Oberstufe eine zweite Fremdsprache belegt (falls du zum Beispiel von der Realschule kamst und die ZP 10 geschrieben hast).
  • Bei 35 bis 37 Kursen darfst du maximal 7 Defizite haben (weniger als 5 Punkte), von denen höchstens drei Minderleistungen in den Leistungskursen sein dürfen.
  • Bei 38 bis 40 Kursen sind es höchstens 8 Minuskurse, davon 3 in den LKs.
  • Vertiefungsfächer werden nicht angerechnet.

Abiturzulassung – So viele Punkte brauchst du

Du benötigst für deine Abiturzulassung mindestens 200 Punkte. Diese Punkte sammelst du in der Qualifikationsphase in mindestens 35 und maximal 40 Kursen (8 Leistungskurse und 27 bis 32 Grundkurse).

Die 8 Leistungskurse haben die doppelte Wertung und sind demnach besonders wichtig. Vor allem sind sie schriftlich und zwingend im Abitur als Prüfungsfächer.

Nun rechnest du die Punkte von Block I zusammen (GK einfach, LK doppelt) und teilst diese durch die Anzahl der Kurse (auch hier zählen GKs einzeln und LKs doppelt). Anschließend multiplizierst du mit 40.

So ergibt sich ein Ergebnis zwischen 200 und 600 Punkten. Liegt dein Ergebnis darunter, musst du die Q2 wiederholen.

Beispiel 1: Du hast in allen 35 Kursen 15 Punkte.

  • 8 LKs doppelt: 8 * 15 * 2 = 240 Punkte
  • 27 GKs einfach: 27 * 15 = 405 Punkte
  • 645 : 43 = 15
  • 15 * 40 = 600

Beispiel 2: Du hast 40 Kurse belegt und in allen 5 Punkte.

  • 8 LKs doppelt: 8 * 5 * 2 = 80 Punkte
  • 32 GKs einfach: 32 * 5 = 160 Punkte
  • 240 : 48 = 5
  • 5 * 40 = 200

Die Berechnung ist eigentlich nicht schwer, so lange du mit den doppelten und einfachen Werten nicht durcheinander kommst.

school, school supplies, education
Mit dem Taschenrechner lässt sich schnell dein ungefährer Schnitt errechnen.

Abiturprüfung und besondere Lernleistung

In der Abiturprüfung zählen alle vier Fächer fünffach. Hier ist nun egal, ob es Grundkurse oder Leistungskurse sind.

Wenn du eine besondere Lernleistung geltend machen kannst, dann zählen die vier Abiturfächer vierfach. Die besondere Lernleistung zählt ebenfalls vierfach.

Im ersten Fall hast du also viermal die fünffache Wertung und im zweiten Fall fünfmal die vierfache Wertung. Daher ist es also rein rechnerisch egal.

Die besondere Lernleistung bedeutet nach § 17 APO-GOSt, dass du mindestens zwei Halbjahre lang einen Beitrag zu einem Landeswettbewerb, einem Projektkurs oder einem umfassenden fachlichen Projekt geliefert hast.

Diese besondere Lernleistung muss spätestens bis zum Beginn der Q2 angemeldet und genehmigt sein. Die Schulleitung muss also in Kenntnis gesetzt werden und zustimmen und es muss ein Lehrer als Korrektor und unter Umständen als Betreuer zur Verfügung stehen. Zwar ähneln sich eine Facharbeit und eine besondere Lernleistung in gewissen Punkten, aber die Facharbeit ist zeitlich und hinsichtlich des Umfang erheblich geringer anzusiedeln.

Gesamtqualifikation – Das musst du bedenken

Natürlich gelten für die Gesamtqualifikation die Bedingungen für die Zulassung (Block 1) und der eigentlichen Abiturprüfung (Block 2). Für die Gesamtqualifikation brauchst du je vier Kurse in den beiden Leistungskursen, je vier Kurse im dritten und vierten Abiturfach.

Du kannst in Block 1 200 bis 600 Punkte sammeln. In Block 2 sind es 100 bis 300 Punkte. Du benötigst für dein Abitur also mindestens 300 Punkte und kannst maximal 900 Punkte erhalten.

Bei besonderer Lernleistung zählen die Prüfungen in Block 2 vierfach und die Lernleistung auch vierfach.

  • LK 1: 10 Punkte mal 4 = 40 Punkte.
  • LK 2: 12 Punkte mal 4 = 48 Punkte.
  • GK 1: 8 Punkte mal 4 = 32 Punkte:
  • GK 2: 13 Punkte mal 4 = 42 Punkte.
  • Lernleistung: 15 Punkte mal 4 = 60 Punkte.
  • 40 + 48 + 32 + 42 + 60 = 222 Punkte.

Ohne Lernleistung zählen die Fächer fünffach:

  • LK 1: 10 Punkte mal 5 = 50 Punkte.
  • LK 2: 12 Punkte mal 5 = 60 Punkte.
  • GK 1: 8 Punkte mal 5 = 40 Punkte.
  • GK 2: 13 Punkte mal 5 = 65 Punkte:
  • 50 + 60 + 40 + 65 = 215 Punkte.

Dazu werden deine Punkte aus Block 1 addiert und du hast deine Gesamtpunkte für das Abitur.

Abiturnote nach Punkten

Wenn du deine Gesamtpunkte hast, kannst du einfach in der Tabelle deinen Schnitt ermitteln:

AbischnittPunkte
1,0900 – 823
1,1822 – 805
1,2804 – 787
1,3786 – 769
1,4768 – 751
1,5750 – 733
1,6732 – 715
1,7714 – 697
1,8696 – 679
1,9678 – 661
2,0660 – 643
2,1642 – 625
2,2624 – 607
2,3606 – 589
2,4588 – 571
2,5570 – 553
2,6552 – 535
2,7534 – 517
2,8516 – 499
2,9498 – 481
3,0480 – 463
3,1462 – 445
3,2444 – 427
3,3426 – 409
3,4408 – 391
3,5390 – 373
3,6372 – 355
3,7354 – 337
3,8336 – 319
3,9318 – 301
4,0300
Abiturnote nach Punkten.

So viele Defizite darfst du für die Abitur Zulassung haben

Bezüglich Minderleistungen (ein Defizit oder Minuskurs ist bei 4 Punkten oder weniger) gilt: Bei 35 bis 37 Kursen darfst du höchstens 7 Defizite (davon 3 Leistungskurse) haben. Bei 38 bis 40 Kursen sind es 8 Defizite mit höchstens 3 Leistungskursen.


Kommentare

Eine Antwort zu „Abiturzulassung, Abiturprüfung und Gesamtqualifikation – So viele Punkte brauchst du“

  1. […] Traditionell wird die Zentrale Klausur im Mai oder Juni geschrieben und ist eine Prüfung, die vergleichbar mit der Zentralen Prüfung 10 (ZP 10) ist. Es soll geschaut werden, ob die Schüler eines Jahrgangs nach zentralen Maßstäben ausreichend gut für die Qualifikationsphase und das Abitur vorbereitet sind. Schließlich zählt nach der EF jeder Punkt für die Abitur-Zulassung und die Gesamtqualifikation. […]

Schreib mir einen Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.