Was dürfen Lehrer tun und was nicht?

male, man, teacher

Lesedauer 2 Minuten

Lehrer verbieten Dinge, geben Strafen und nehmen Sachen wie dein Handy weg. Aber was dürfen Lehrer eigentlich tun und was nicht?

Was dürfen Lehrer?

Lehrer dürfen dich zur Mitarbeit anhalten, dich beurteilen, dich benoten, deine Eltern anrufen und informieren (zum Beispiel über Blaue Briefe). Lehrer dürfen Strafen verhängen, wenn sie der Erziehung und Ordnung dienen. Sie müssen auch einen Zweck haben. Einfach nur Sätze schreiben lassen oder fiese Strafen sind nicht erlaubt.

  • Strafarbeiten für Störungen und Fehlverhalten, damit du den verpassten Schulstoff aufholen kannst.
  • Aus dem selben Grund kann ein Lehrer dich auch zum Nachsitzen verdonnern. Außerdem müssen die Eltern darüber Bescheid wissen. Ob das jetzt besser ist oder nicht, musst du wissen.
  • Verweise aus dem Unterricht dürfen je nach Vergehen und in Rücksprache mit der Schulleitung erteilt werden. Das Ganze kommt dann auch in deine Schulakte.
  • Gegenstände wie Handys sind an den meisten Schulen verboten. Daher darf ein Lehrer dieses auch wegnehmen und sogar über die Stunde hinaus behalten. Es gibt sogar Gerichtsurteile, dass eine Schule Handys über mehrere Tage einbehalten darf.
  • Wenn du etwas beschädigst oder verschmutzt, kann der Lehrer eine Wiedergutmachung verlangen. Das kann vom Putzen eines bekritzelten Tischen bis zum Ersatz einer Sache gehen. Hier müssen deine Eltern vielleicht sogar zahlen.
  • Wenn du absolut gegen die Regeln verstößt oder verwahrlost wirkst, kann die Schule auch das Jugendamt informieren. Dann muss angenommen werden, dass deine Familie sich nicht genug um dich kümmert oder sie mit dir überfordert ist.

Was dürfen Lehrer nicht?

Lehrer dürfen natürlich nicht alles und das ist auch schon im letzten Kapitel durchgeklungen. Lies aber auf jeden Fall das letzte Kapitel, bevor du dich beschwerst.

  • Lehrer dürfen dich nicht ungerecht behandeln.
  • Lehrer dürfen keine Gewalt anwenden und dich auch nicht erniedrigen. Es ist zulässig, dass du deinen eigenen Tisch nach einer Verschmutzung reinigst, aber nicht alle Tische von Kaugummi zu befreien.
  • Sinnlose Abschreibtexte dienen nicht der Wiederholung des Stoffes und sind daher unsinnig.
  • Ein Lehrer darf nicht die gesamte Klasse bestrafen. Wenn beispielsweise ein Schüler mitgemacht hat, darf nicht die ganze Klasse nachsitzen. Unschuldige dürfen nicht bestraft werden.
  • Einen Toilettengang und oder Trinken verbieten dürfen Lehrer auch nicht. Allerdings gibt es beim Trinken Ausnahmen. Wenn du mit dem Trinken den Unterricht stören würdest, kann dein Lehrer es dir kurzfristig verbieten.
  • Noten, Briefe oder WhatsApp vorlesen dürfen Lehrer nicht. Hier handelt es sich um private Daten und selbst wenn das Handy eingesammelt wurde, darfst dein Lehrer nicht die Nachrichten auf dem Bildschirm lesen oder gar vorlesen.
  • Das Durchsuchen von Handys oder Taschen ist einem Lehrer ebenso verboten.
teacher, school, puppet
Photo by charly3d on Pixabay

Wie kannst du dich wehren?

Bevor du aber hiermit zu deinen Lehrern gehst, überlege dir, was sie stattdessen tun können.

Wenn du ein Foto machst und dich weigerst, das Foto zu löschen, könnte der Lehrer im schlimmsten Fall die Polizei einschalten, falls sein Unterricht fotografiert wurde.

Wenn du dich weigerst, eine Strafarbeit zu machen, musst du damit rechnen, dass der Lehrer deine Eltern kontaktiert.


Schreib mir einen Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.