Mittlere Reife, Realschulabschluss, Mittlerer Schulabschluss – So kriegt man ihn!

school design, building, learning

Lesedauer 2 Minuten

Die Mittlere Reife, den Realschulabschluss, der Mittlere Schulabschluss (MSA) oder auch Hauptschulabschluss 10b wird der dritte Schulabschluss genannt.

Was ist der Unterschied zwischen Mittlere Reife, Realschulabschluss, Mittlerer Schulabschlus?

Je nach Bundesland heißen die Schulen und auch die Schulabschlüsse anders. Während es in manchen Bundesländern wie Bayern die Mittelschulen gibt, heißen diese in Nordrhein-Westfalen Hauptschulen. Diese vergeben außer dem ersten Schulabschluss (Hauptschulabschluss) auch den Mittleren Schulabschluss (Realschulabschluss oder Mittlere Reife). Es ist auch möglich, die mittlere Reife an einer Abendschule oder durch eine Ausbildung zu erhalten.

Zwischen Mittlerer Reife, Realschulabschluss, Mittlerer Schulabschluss und Hauptschulabschluss 10b gibt es keinen Unterschied. Es ist egal, an welcher Schulform du den Abschluss machst oder in welchem Bundesland. Es kann allerdings sein, dass du beim Wechsel in ein anderes Bundesland bestimmte Fächer nachweisen musst. Ein Schüler, der mit dem Mittleren Schulabschluss von NRW nach Bayern wechseln wollte, musste Kenntnisse in verschiedenen Fächern nachweisen und ist dafür extra an eine Sprachschule gegangen.

Was muss man für die Mittlere Reife können?

Natürlich sind die Anforderungen in den verschiedenen Bundesländern unterschiedlich.

In Bayern musst du eine zentrale Abschlussprüfung in in vier Fächern ablegen. Hierzu zählen Deutsch, (vertiefte) Mathematik, Englisch sowie Physik, Betriebswirtschaftslehre/Rechnungswesen, Französisch, Werken, Kunst, Haushalt/Ernährung oder Sozialwesen. Wenn du alle vier ZAP bestehst, bekommst du den Abschluss.

In NRW ist die Zentrale Prüfung keine Abschlussprüfung. Du legst zentrale Prüfungen in Deutsch, Mathe und Englisch ab und die Ergebnisse zählen 50 Prozent der Endnote in diesen Fächern. Allerdings entscheiden die Noten hier maßgeblich über deinen Abschluss.

Was kann man mit der Mittleren Reife anfangen?

Die Mittlere Reife entspricht der Fachoberschulreife (FOR) und berechtigt dich zum Besuch eines Berufskollegs, um eine Ausbildung zu machen, durch die du zum Beispiel die Qualifikation für die Oberstufe oder die Fachgebundene Hochschulreife bekommen kannst.

Du darfst die FOR nicht mit der Fachhochschulreife verwechseln, denn studieren darfst du mit der FOR erst, wenn du eine Ausbildung und mehrjährige Berufserfahrung hast.

Oft gehen Schüler mit dem Mittleren Schulabschluss in eine Ausbildung. Klassische Berufe im Büro und kaufmännische Berufe wie Einzelhandelskaufmann oder Bürokauffrau waren zumindest in der Vergangenheit oft für Realschüler bestimmt.

despaired, businessman, business

Heute hat sich das etwas verlagert, aber mit einem guten Realschulabschluss wirst du auch im Büro ankommen. Oder du gehst in einen Assistenzberuf wie Arzthelferin (Medizinische Fachangestellte).

Auch bei der Bundeswehr als Berufssoldat oder bei der Polizei kannst du mit einem mittleren Schulabschluss eine Karriere machen.

Alternativ ist das Handwerk auch für Realschüler durchaus interessant, wenn die Schule eigentlich nicht das liebste Hobby war.


Schreib mir einen Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.